| Tagesausflüge

Vilsauen Vilseck, Marktplatz Hirschau

Wetterlage: sonnig, 18°
  • 62,0
    62,0 km Strecke
  • 630
    630 Höhenmeter
  • 3:07
    3:07 h aktive Fahrzeit

Diese Radtour bei komoot.de ansehen

Siebeneichen, Bayern

  • Abfahrts/Ankunftsort

Ausgangspunkt: D 92237

Sehenswürdigkeiten

  • Vilseck, Vilsauen
  • Hirschau, Marktplatz

Heute galt es den Spagat zwischen den naturbelassenen Vilsauen in Vilseck und dem gepflasterten Marktplatz von Hirschau zu bewältigen

Über Rosenberg und die Unterschwaig fuhren wir auf dem Radweg nach Hahnbach. Von hier weiter durch die Felder, vorbei an Fischweihern nach Süss und dann oberhalb der Vils entlang dem alten Eichenhain nach Irlbach. Hier haben wir die Vils überquert und sind auf dem Radweg parallel zur Kreisstrasse über Heroldsmühle nach Gumpenhof gefahren. Wieder auf der Kreisstrasse/Radweg wird die Vils noch mehrfach überquert, bis man die Vilsauen in Vilseck erreicht.

Mit diversen Förderungen ist es hier gelungen ein stadtnahes Erholungsgebiet zu schaffen.

Nur 1 km weiter kommt man zum Kreuzweg, der zur Kirche nach Axtheid-Berg hinauf führt.

 

Kurz auf der Straße nach Gressenwöhr geht es schon bald auf einen unbefestigten Weg, der uns durch herrliche Feuchtwiesen im Einzugsgebiet der Vils nach Freihung bringt.

Vorbei an der Kulturscheune in Elbart,

 

hinauf nach Massenricht, im Schuß vorbei an Ehenfeld, erreichen wir Hirschau. Dort haben wir dann versucht möglichst viele Punkte der Empfehlungen zu befolgen.

 

Während Kuchen schnell zu kaufen war, mussten die Eisesser schon etwas Geduld mitbringen laughing

Danach sind wir zügig über den Radweg entlang der B 14 nach Gebenbach gefahren, um über Godlricht, Ursulapoppenricht, Altmannshof und Poppenricht nach Hause zu kommen.

Sehenswürdigkeiten

Vilseck, Vilsauen


Die Vilsauen in Vilseck sind ein Naherholungsgebiet mit einer Mischung aus Spielplatz, Fitnessparcour, Kunstweg, Schrebergarten und Geschichte. Nach unserer Meinung sehr gelungen. Mir gefällt am besten das Kunstwerk "Quercus & Tilia". Interaktiv ist das Kunstwerk „Hölzer für die Welt?“ von der tschechischen Künstlerin Katerina Kubalova. Es besteht aus zwei Holz-Teilen. Einer aus der deutschen Eiche und der andere aus der tschechischen Linde. In ihm stecken Stöckchen beider Bäume. Diese kann Jeder umstecken und so die Position der einzelnen Hölzer verändern. So verschmelzen metaphorisch beide Nationen und die Skulptur wandelt sich stetig.

Hirschau, Marktplatz


Der Marktplatz in Hirschau ist nach unserer Meinung schon ziemlich "zugepflastert". Aber der neue Brunnen ist ohne Zweifel ein Anziehungspunkt. Die Besonderheit dieses neuen Hirsch-Schau-Brunnens aus der Denk-Werkstatt des Etsdorfer Künstlers Wilhelm Koch (Amberger Luftmuseum, Asphaltkapelle Etsdorf), der sowohl den Namen der Stadt als auch den Bezug zum Monte Kaolino und zur Goldenen Straße aufgreift, wird sein, dass er die Zeit mittels der aus den Mäulern der Hirsche kommenden Wasserstrahlen anzeigt.

Nimm dir Zeit, für Dinge die dich glücklich machen!

Region Amberg-Sulzbach bis weit über die Ländergrenzen hinaus! Über meine schönsten Radtouren schreibe ich hier in meinem Blog.

© Hans Dehling von www.dehhan-aktiv.de

0
Likes!